Straßenbeleuchtung in Hemhof.

Jörg Freiberg hat einen Brief an die Bürgermeisterin geschrieben und um Behebung der unzulänglichen Straßenbeleuchtung in Hemhof gebeten. Züleyha Düzenli hat nachgefaßt.

Die Bauverwaltung hat nun in einer Antwort vom 15.12. den aktuellen Stand zusammengefaßt:

Das Bauamt hat im Sommer dieses Jahres zusammen mit dem E-Werk Stern ein Beleuchtungskonzept für die Hauptstraße in Hemhof erarbeitet und dem Bauausschuss am 25.10.2016 vorgestellt. Die Kosten für diese Beleuchtung belaufen sich auf ca. 47.000,- €.
Der Bauausschuss hat das Bauamt in dieser Sitzung im Wesentlichen um Klärung / Beantwortung folgender Fragen gebeten:

· Einholung weiterer Angebote (andere Lampentypen) und Vorstellung dieser Angebote.
· Wie viele Eigentümer sind betroffen?
· Kommen Kosten auf die Eigentümer zu? Wenn ja, in welcher Höhe?
· Gibt es Restbestände der bereits in der Hauptstraße installierten Lampen?
· Aussagen der Firmen einholen über Lichtverschmutzung und der Minimierung von Mottenbildung etc.

Sobald dies alles abgeklärt ist, erfolgt eine weitere Vorlage im Bauausschuss – vermutlich Anfang nächsten Jahres.
Unabhängig von weiteren Ergebnissen ist für die Beleuchtung die Einstellung entsprechender Haushaltsmittel für das Jahr 2017 beantragt, so dass diese dann auch konkret umgesetzt werden kann.

Eduard Huber

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*