Grüne Fraktion stellt Antrag auf Baumschutzverordnung.

Bäume und Sträucher prägen einen Ort, wobei vor allem große Bäume aufgrund ihres ökologischen Nutzens
und ihres Einflusses auf das Ortsklimawesentlich zu einem lebenswerten Umfeld beitragen

So produziert ein Baum pro Stunde 1.200 Liter lebensnotwendigen Sauerstoff und deckt damit den Bedarf von etwa sechs Menschen. In derselben Zeit verbraucht er ca. 2,4 Kilogramm Kohlendioxid und filtert etwa 7.000 Kilogramm Staub. Um die Leistung eines Altbaumes zu ersetzen, müssten, je nach Baumart, ca. 200 Jungbäume gepflanzt werden.

Deshalb sind größere Bäume besonders wichtig für die Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes und die Reinigung der Luft. Zudem prägen und verschönern Bäume das Ortsbild und bieten heimischen Vögeln und Insekten Nistmöglichkeiten und Nahrung.

Es ist Aufgabe der Kommune zur Sicherung des Gemeinwohls den Baumbestand soweit wie möglich zu erhalten.

Deshalb hat die Grüne Fraktion im Marktgemeinderat heute einen Antrag auf Einführung einer Baumschutzordnungverordnung gestellt.

Eduard Huber

Ein Gedanke zu “Grüne Fraktion stellt Antrag auf Baumschutzverordnung.

  1. Bravo! Endlich! Seit Jahren muss ich mir ansehen wie in Bad Endorf wunderbare gesunde große alte Bäume gefällt werden ohne zwingenden Grund. Endlich packt das mal jemand an. Es wird höchste Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*