Aussichtsturm am Simsseeufer.

Auf der Sitzung des Marktgemeinderates am 27.6. wurden im öffentlichen Teil unter anderem folgende Themen behandelt:

Der Verkehrsplaner Herr Nosswitz stellte die Ergebnisse einer Simulation der Verkehrsflusses am Kirchplatz vor.
Untersucht wurden drei Varianten, wobei die Variante mit einem Kreisverkehr am Kirchplatz sowie einer teilsignalisierten Einmündung der Traunsteiner Straße in der Bewertung am besten abschnitt.
Die Marktgemeinderäte plädierten dann auch für diese Variante.

Uns Grüne hat gestört, daß es bei dieser Untersuchung nur um die Optimierung des Autoverkehrs ging – Fußgänger und Radfahrer spielten bei der Simulation nur eine Nebenrolle.

Dem Katharinenheim und dem Waldkindergarten „Edelstein“ wurden zusätzliche Kräfte für die Betreuung von Kindern unter 3 Jahren und von behinderten Kindern einstimmig zugestanden.

Am nordöstlichen Simssseeufer ist ein großer Aussichtsturm geplant. Und es wird nicht gekleckert, sondern geklotzt: Der Turm kostet 70.000 Euro.
7.000 Euro davon wird Bad Endorf beisteuern.
Wir Grüne sind über diese Möblierung der Landschaft nicht besonders glücklich – haben aber letztendlich zugestimmt.

Eduard Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*