Antrag auf Mitfahrbankerl gestellt.

Die Grüne Fraktion im Endorfer Marktgemeinderat hat heute einen Antrag auf Etablierung eines Mitfahrbankerl-Systems gestellt.
Besonders gefreut hat uns, daß innerhalb kurzer Zeit viele Endorfer Bürgerinneren und Bürger auf Unterschriftenlisten ihre Zustimmung signalisiert haben.

Unser Antrag:

Die Marktgemeinderat Bad Endorf erklärt die grundsätzliche Zustimmung,in Bad Endorf ein Mitfahrbankerl-System zu etablieren.
Dieser Beschluß ist notwendig,
•da sich Bänke und Fahrtzielanzeigen auf öffentlichem Grund befinden und
•die Marktgemeinde die Kosten für Bänke und Fahrtzielanzeigen tragen muß, die nicht von privaten Sponsoren übernommen warden.

Begründung:

Die Gemeinde Irschenberg hat sie bereits.
In Rheinland-Pfalz und anderswo in Deutschland gehören sie schon zum Alltag: Die Mitfahrbänke.

Die Idee ist einfach: An zentralen Orten, Außenbezirken und Ortsteilen werden Bänke aufgestellt.
An diesen ist gut für vorbeifahrende Autofahrer sichtbar eine Anzeige mit den verschiedenen Fahrtzielen angebracht. Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, setzt sich auf die Bank, wählt ein Fahrtziel in der Anzeige und wartet – nach den Erfahrungen in den anderen Gemeinden selten länger als fünf Minuten.

Die Endorfer Grünen haben diese Idee für Bad Endorf aufgegriffen: mit erstaunlicher Resonanz: Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger kamen in den vergangenen Wochen auf uns zu und erklärten sich bereit, die Mitfahrbankerl mit Spenden zu unterstützen.

Die Idee des Mitfahrbankerl-Verkehrs zwischen den einzelnen Endorfer Ortsteilen von Pelham über Hemhof, Antwort bis Hirnsberg ist äußerst kostengünstig.
Und sie funktioniert gerade für Menschen, die noch keinen Führerschein besitzen oder aus anderen Gründen auf das Auto verzichten müssen.
Jeder kann jederzeit auf dem Bankerl auf seine Mitfahrgelegenheit warten.
Und wer regelmäßig zur selben Zeit auf der Bank wartet, findet so in der Regel zu einer Fahrgemeinschaft.
Mitfahrbankerl fördern das dörfliche Miteinander.

Nicht mehr als 1.000 Euro kostete eine solche Bank mit Fahrtzielanzeige etwa die Gemeinde Irschenberg
– das meiste davon finanzierten spendenfreudige Bürger, die von der Idee überzeugt waren.

Wir gehen derzeit von 4 Standorten in Bad Endorf, Hemhof, Antwort und Hirnsberg aus. Und wir sind überzeugt, daß ein großer Teil der Kosten von privaten Spendern getragen wird. Die Aufstellung der Bänke und Fahrtzielanzeigen und eine eventuell notwendige farbliche Markierung kann durch den Bauhof erfolgen

Eduard Huber

2 Gedanken zu “Antrag auf Mitfahrbankerl gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*