Grüner Antrag: Öffnung der Katharinenheimstraße für Radfahrer

Die Grüne Fraktion hat einen Antrag gestellt, in dem die
Verwaltung gebeten wird, erforderliche Schritte zu ergreifen,
um in der Einbahnstraße Katharinenheimstraße
(zwischen Abzweigung Moosbauerplatz bis zur Einmündung in die Bahnhofstraße)
Radfahrern die Befahrung in Gegenrichtung zu erlauben.
Dies kann unter anderem durch den Wegfall weniger Parkplätze erfolgen, um Ausweichmöglichkeiten zu schaffen.

Begründung:
Radfahrer, die die Katharinenheimstraße Richtung Bahnhofstraße befahren, müssen ab Abzweigung Richtung Moosbauerplatz ihr Fahrrad entweder auf dem Gehweg oder – bei der Variante über den Moosbauerplatz – durch die Fußgängerzone schieben.
Mit dem Fahrrad über den Moosbauerplatz zu fahren ist nicht erlaubt.

Durch die Möglichkeit, die Katharinenheimstraße in Richtung Bahnhofstraße weiter zu befahren, müßten Radfahrer nicht absteigen und schieben oder auf unnötige Umwege ausweichen.

Dies wäre ein kleiner erster Beitrag, um dem innerörtlichen Radverkehr zu fördern und die für Radfahrer sehr unbefriedigende und gefährliche Sitation in Bad Endorf ein klein wenig zu verbessern.

Eduard Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*