Bürgerentscheid: Der richtige Weg

Gemeindeverwaltung und Marktgemeinderat planen derzeit den Neubau eines Schulzentrums mit Mittel- und Grundschule an der Hans-Kögl-Straße. Die Mittelschule mit ihren teils erst in den 90er Jahren errichteten Gebäuden soll dafür abgerissen werden und an ihrer Stelle ein Neubau entstehen. Die Grundschule soll von ihrem Standort hinter dem Rathaus verschwinden, um in ein eigenes Gebäude am neuen Standort umzuziehen. Die Kosten dafür liegen im zweistelligen Millionenbereich.

Nun regt sich in Endorf der Widerstand gegen das Vorhaben: 822 Endorfer unterschrieben in nur drei Wochen gesammelt die Listen für ein Bürgerbegehren. Das Ziel die Grundschule am alten Standort zu erhalten. Am kommenden Dienstag stimmt der Marktgemeinderat über die Zulässigkeit des Begehrens ab.

Wir Grünen begrüßen das Begehren. Gerade über die Frage, wo die Endorfer Kinder künftig in die Schule gehen sollen, sollte der Marktgemeinderat nicht entscheiden, ohne die Bedürfnisse und Anliegen der Endorfer zu kennen. Es gibt gute Argumente für einen Neubau und ein Schulzentrum. Schließlich bietet der Standort nahe den Breitensportanlage kurze Wege für die Kinder während des Schultages. Außerdem ließen sich die Gebäude besser an die aktuellen pädagogischen Bedürfnisse anpassen. Möglicherweise ist der Neubau sogar günstiger als die Sanierung

Andererseits müssten die Kinder einen längeren Schulweg in Kauf nehmen. Und das, wo sich Bad Endorf seit jeher schwertut damit, Fußgängern und Radfahrern im Ort einen sicheren Platz im Straßenverkehr bereitzustellen – von den unübersichtlichen und gefährlichen Kreuzungen an der Einmündung der Hans-Kögel-Straße in die Wasserburger Straße einmal ganz abgesehen.

Auch wenn wir als Grüne das Thema intern kontrovers diskutieren, halten es dennoch für richtig, diese Fragen in Form eines Bürgerentscheids den Endorfer Bürgern vorzulegen, zumal mit dem Bau des Schulzentrums erhebliche Kosten verbunden sein werden.

Martin Both

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*