Mülltonnen statt Fahrräder.

Viele Endorfer Bürger und Bürgerinnen pendeln tagtäglich mit dem Zug zur Schule oder Arbeitsstätte.
Und ein großer Teil von Ihnen radelt umweltbewußt mit dem Radl zum Bahnhof.
Man sieht das gut an den tagsüber vollgestellten Abstellflächen für Fahrräder links und rechts vom Bahnhofsgebäude.

Umso irritierender eine Maßnahme, auf die uns ein Bürger aufmerksam gemacht hat:
Auf der überdachten Fläche zwischen i-Punkt und den Gleisen des „LEO“ (Gleis 1) wurden 30 überdachte und beleuchtete Abstellplätze für Fahrräder in einen absperrbaren Verschlag für Mülltonnen umgewandelt.
30 Abstellflächen für Fahrräder gingen verloren
– die Mülltonnen haben’s nun hell, trocken und sicher …

Die Grüne Fraktion hat nun bei der Gemeinde nachgefragt und will folgendes wissen:

– Wer hat diese Umwandlung veranlasst?
– War die Marktgemeinde involviert?
– Bedarf es bei der Umwandlung eines Fahrrad-Stellplatz zu einem Mülltonnenstellplatz am Bahnhof einer Genehmigung?
– Ist geplant, gleichwertige Ersatz-Abstellflächen für Fahrräder am Bahnhof zu schaffen?

Eduard Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*