Grundschule auf dem Gelände der „Neuen Mitte“?

Auf der gestrigen Sitzung beschloß der Marktgemeinderat mit 14 zu 6 Stimmen für den Standort „Neue Mitte“ (hinter der Raiffeisenbank) eine Machbarkeitsstudie für den Neubau von Grundschule und Hort in Auftrag zu geben.
Wir Grünen hätten gerne auch noch untersucht gehabt, was eine kostengünstige Sanierung der bestehenden Schullandschaft kosten würde.
Ein Ansinnen, das in unserer Gemeinde, deren Haushalt auf Kante genäht hast, durchaus nachvollziehbar sein sollte.
Bürgermeisterin und Markgemeinderäte beschränkten sich aber mehrheitlich auf die Untersuchung nur der Variante „Neubau auf dem Gelände der neuen Mitte“.

Bei der Erstellung der Machbarkeitsstudie soll die Bürgerinitiative „Schule in Herzen von Bad Endorf“ sehr intensiv informiert werden.

Nach Erstellung der Studie wird die Marktgemeinde im Frühjahr ein Ratsbegehren in die Wege leiten, bei dem die Bürger über beide Standorte – „Grundschule und Hort im Ort“ oder ein „Schulzentrum auf dem Standort der Mittelschule“ – entscheiden soll.
Die Grüne Fraktion wird auf eine faire Fragestellung achten.

Wir begrüßen grundsätzlich dieses Vorgehen.
Die dafür zusätzlich benötigte Zeit ist bei einem der größten Bauvorhaben der Gemeinde auf Jahrzehnte sicher gut investiert.

Eduard Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*