Plansche im Kurpark.

In der gestrigen Sitzung des Marktgemeinderates stellte das Planungsbüro Aquatekten eine Konzeptstudie für ein Naturbad an den zwei Standorten Moorbad und Kurpark vor.

Er empfahl eine Art „Plansche“. Hier ein Beispiel in Berlin:
https://www.top10berlin.de/de/cat/familie-275/wasserspielplaetze-1477/wasserspielplatz-plansche-plaenterwald-883#1

Gegen den Standort Moorbad sprechen die beengte Situation und die nahe Wohnbebauung.
Bei einem Standort an oder im Kurpark könnte es Schwierigkeiten wegen der Nähe zu einem Landschaftsschutzgebiet und zur GWC geben.
An beiden Stellen ist zudem die Schaffung von Parkplätzen problematisch.

Die Kosten für die Erstellung würden 750.000 bis 1,8 Millionen betragen. Für den Betrieb wäre etwa 50.000 jährlich zu veranschlagen.

Die Marktgemeinderäte beauftragten die Verwaltung mit 15 zu 4 Stimmen, weitere Planungsschritte für einen Standort am Kurpark vorzubereiten.

Die Grüne Fraktion hat dagegen gestimmt.
Wir fühlen uns unverändert an das Ergebnis des Bürgerentscheides gebunden:
Die Bürger haben sich bei diesem Entscheid für einen Standort am Moorbad entschieden.

Eduard Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*