Grüner Antrag angenommen: 13 zu 5 für faire Bekleidung.

Am Dienstag abend war’s soweit:
Unser grüner Antrag auf Beschaffung von fairer Berufsbekleidung für die Kommune wurde im Marktgemeinderat behandelt
– und mit 13 zu 5 Stimmen angenommen.

Damit wird die Verwaltung beauftragt, bei der Beschaffung von Berufsbekleidung möglichst nur Produkte einzukaufen,
die den Standards des fairen Handels entsprechen.
Die entsprechenden Aufforderungen zur Abgabe von Angeboten werden ergänzt.
Auf Aufforderung wird die Verwaltung jährlich dem Rechnungsprüfungsausschuß
einen Bericht über die faire Vergabe vorlegen.

Eduard Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*