Workers folding clothes.

Bad Endorf nimmt den Titel „Fair Trade Town“ ernst.

Im Mai 2019 beschloß der Marktgemeinderat unseren grünen Antrag, daß die Verwaltung
– dem Selbstverständnis Bad Endorfs als Fair Trade Town entsprechend –
soweit wie möglich Berufsbekleidung aus fairer Produktion beschafft.

Zwei Jahre später fragten wir nun nach, inwieweit die Verwaltung diesen Beschluß 2019 und 2020 umgesetzt hat.

Die Antwort war erfreulich:
Etwa die Hälfte der beschafften Berufsbekleidung in Höhe von 14.000 Euro war aus fairer Produktion.
Die andere Hälfte war leider aufgrund technischer Anforderungen (wie zum Beispiel Reflexstreifen, Feuerwehr-technische Anforderungen) nicht in Fair Wear Qualität zu erhalten.

Wir freuen uns darüber und können der Aussage des Verwaltungsleiters nur zustimmen:
„…die Quote von rund der Hälfte belegt die Ernsthaftigkeit der Bemühungen durch die Marktverwaltung bei der Beschaffung.“

Wir sagen Danke schön!

Eduard Huber

Foto: TransFair e.V. / Anand Parmar

3. Bürgermeister Bad Endorf Mitglied im Kreistag Rosenheim

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel