Neues Schulzentrum in Holz?

Die Grüne Fraktion hat für die nächste Sitzung des Marktgemeinderates am Dienstag, 23.März 21 beantragt, die Vorplanung und Kalkulation für das neue Schulzentrum nicht nur für die herkömmliche Bauweise, sondern auch für Holzbauweise zu erstellen.

Der Grund:

Der Marktgemeinderat beschloß vor einem Monat mit großer Mehrheit, daß sich Bad Endorf engagiert den Herausforderungen der Klimaveränderung annimmt. Auch beim Bauen soll der CO2-Ausstoß auf ein Maß zurückgefahren werden, das nicht mehr zu einer Anreicherung des Klimagases in der Atmosphäre beiträgt und mit den natürlichen Stoffkreisläufen in der Natur im Einklang steht.

Holz als klimaverträglicher sowie nachhaltiger Baustoff gewinnt im mehrgeschossigen Bauen immer mehr an Bedeutung. In Deutschland wurden bereits in vielen Kommunen Schulen in Holzbauweise gebaut.

Die Grüne Fraktion will daher, daß in der Vorplanung für das neue Schulzentrum als mögliche Alternative auch ein Bau in Holzbauweise geplant und kalkuliert wird.

Eduard Huber

3. Bürgermeister Bad Endorf Mitglied im Kreistag Rosenheim

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel