Gemeinwohl – Gut für alle.

Als erste Gemeinde in Deutschland ließ sich Kirchanschöring im Landkreis Traunstein Ende 2018 als Gemeinwohlkommune zertifizieren. Zum Vorteil aller, wie sich zeigt. Wir haben mit dem ersten Bürgermeister Hans-Jörg Birner gesprochen. Interview: Martin Both Was versteht man eigentlich unter Gemeinwohlökonomie? Die Gemeinwohlökonomie (GWÖ) beschreibt eine sozialere, ökologischere und demokratischere Wirtschaft. Aufbauend auf den Werten Menschenwürde,…

Gemeinwohl – Die Verfassung ernst nehmen.

Als erste Gemeinde in Deutschland hat Kirchanschöring zusätzlich zum Jahresabschluss freiwillig eine Bilanz nach Gemeinwohlkriterien angefertigt. Dafür wurde die Gemeinde im November 2018 als Gemeinwohlgemeinde zertifiziert und ausgezeichnet. Die Gemeinwohlökonomie beschreibt soziales, okölogisches und demokratisches Wirtschaften. Sie baut auf den Werten Menschenwürde, Solidarität, ökologische Gerechtigkeit, soziale Gerechtigkeit sowie Mitbestimmung und Transparenz auf.Kommunen und Betriebe durchleuchten…

Besuch beim Grundgesetz.

Unser Grundgesetz feiert 70. Geburtstag. Die Grünen besuchten mit einigen Gästen die Ausstellung zum Verfassungskonvent auf der Herreninsel. Das Grundgesetz ist die Verfassung für die Bundesrepublik Deutschland. Am 8. Mai 1949 wurde es vom Parlamentarischen Rat – von den damaligen Landesparlamenten gewählte Mitglieder – beschlossen und von den Alliierten anschließend genehmigt. Das Grundgesetz setzt sich…

Das Auto.

Die Beschleunigung aus dem Stand begeistert. Jedem protzigen Sportwagen könnte der Auspuff gezeigt werden. Aber um Angeberei ging es der Familie Roßmy aus Mauerkirchen bei der Entscheidung für ein elektrifiziertes Automobil ganz sicher nicht. Stattdessen wollten Christine und Reinhard Roßmy mehr Nachhaltigkeit in ihre Mobilität bringen. Also wurde entschieden, dass kein Verbrenner von Öl oder…

Gemeinderat als Team.

Gelingende Politik fängt in der Gemeinde an, denn sie ist der Ort, wo sich Menschen kennen, wo jede Stimme zählt, wo Selbstwirksamkeit erlebt werden kann und wo die Folgen politischen Handelns unmittelbar erfahren werden. Wenn Politik auf Gemeinderatsebene fruchtbar sein soll, muss sie sich aus vier Quellen speisen, die sich gegenseitig stärken und gleichzeitig begrenzen…

Mobilität – Heute und Morgen.

Verfolgt man die heutigen Medien, so wird man in Sachen Individualverkehr schnell frustriert feststellen: Es ist am ökologischsten, man bleibt daheim oder radelt. Diesel, Stickoxid, man kann es nicht mehr hören, Benzin, Kohlenstoffdioxid, das weiß heute jedes Kind. Und Elektromobilität ist auch keine Lösung für alle, da die Akkus dieser Gefährte benötigen seltene Rohstoffe, welche…

Artenvielfalt.

Es gilt die Artenvielfalt zu unterstützen und unsere Lebensgrundlagen zu erhalten. Deshalb fordern wir Bienenweiden für Bad Endorf. Mit 18,4 Prozent Zustimmung ist das „Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ das erfolgreichste in der Geschichte Bayerns. Die Annahme des Volksbegehrens und die von der Staatsregierung vorgelegten Begleitgesetze setzen nun hoffentlich alles in Gang, was Bayern…

Intensivmedizinische Einrichtung im Gewerbegebiet.

Auf seiner Sitzung am Dienstag beschloss der Bauaussschuß die Nutzungsänderung von Produktions – und Büroräumen im Gewerbegebiet zu einer Einrichtung für intensivmedizinische Versorgung. In Ausnahmefällen können in einem reinen Gewerbegebiet Anlagen für gesundheitliche Zwecke zugelassen werden. Der Bauauschuß stimmte daher mehrheitlich zu. Die Grünen waren dagegen: So positiv die geplante Einrichtung ist – wir halten…

Neues Hotel für Bad Endorf.

Die Gesundheitswelt Chiemgau (GWC) plant die Errichtung eines neuen Hotels im Kurgebiet. Dazu hat sie ein Grundstück östlich des Weihers an der Kurstraße erworben. Es soll mit dem bestehenden Hotel „Ströbinger Hof“ verbunden werden. Der Bauausschuß hat auf seiner gestrigen Sitzung einstimmig erste Planungsschritte beschlossen. Eduard Huber