LKWs müssen draußen bleiben.

Einstimmig plädierte der Marktgemeinderat für Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung auf den Verbindungsstraßen Bad Endorf – Teisenham und Bad Endorf – Rankham. Die Initiative hierzu ging von Bürgern aus Teisenham und Rankham aus. Die Durchfahrt für LKWs ab 7,5 Tonnen soll auf diesen Strecken gesperrt werden. Zwischen Teisenham und Bad Endorf soll zudem Tempo 50 eingeführt werden.…

Kaum Platz für Grundschule und Hort in der Ortsmitte.

Auf der Sitzung des Marktgemeinderates am 19.2. stellte die Planungsgruppe Strasser eine Machbarkeitsstudie zur möglichen Errichtung der Grundschule und eines Hortes zwischen Bahnhofstraße und Katharinenheimstraße vor. Drei Bauvarianten wurden dabei untersucht. Das Fazit: Der Bau ist grundsätzlich möglich – aber nur mit vielen Einschränkungen. Einige Aussagen: Die Verkehrsituation – insbesondere für Schulbusse – ist sehr…

Das freut uns: Verkehrsberuhigung für Teisenhamer Straße.

Anlieger der Teisenhamer Straße haben Unterschriften gesammelt, um eine dringend notwendige Verkehrsberuhigung zu beantragen. Die Grüne Fraktion hat diesen Antrag in den Marktgemeinderat eingebracht. Am Dienstag nun stand das Thema auf der Tagesordnung und die Verwaltung stellte die vorgeschlagenen Maßnahmen vor: Durch verstärkte Verkehrsüberwachung und eine Geschwindigkeitsmeßgerät sollen die notwendige Daten gesammelt werden, um dann…

Stabwechsel.

Stabwechsel im Verein zur Förderung der Partnerschaft mit Volovec/Ukraine Was 1992 aufgrund der Not in der ehemaligen Sowjetunion in einem kleinen Kreis begann, entwickelte sich zu einer Partnerschaft und einem lebendigen Verein. Anfangs standen Hilfstransporte mit Bekleidung und Lebensmittel auf dem Programm. Später folgten die Anschaffung von Rettungswägen und Krankenhauszubehör, die über Spendengelder aus Benefizaktionen…

Laßt 1.000 Blumen blühen.

Die bayerische Bevölkerung hat ein deutliches Signal gesetzt: Mit über 18 % haben sich die Bürgerinnen und Bürger beim Volksbegehren Artenvielfalt für mehr Natur – und Landschaftsschutz ausgesprochen. Im erfolgreichsten Volksbegehren, das es jemals in unserem Freistaat gab, hat sich gezeigt, daß die Bayern zukunftsorientierter denken als die Staatsregierung: Sie fordern endlich eine Wende im…

Besuch des Verfassungskonvents auf Herrenchiemsee.

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Bad Endorf, der Ortsverband der Grünen von Bad Endorf möchte mit Ihnen den Verfassungskonvent auf Herrenchiemsee besuchen. Wir fahren am Sonntag, 24. März um 10:00 Uhr von Prien mit einem Schiff ab. Wir treffen uns gegen 9:45 am Bootssteg. Herr Hans Buchberger, bekannt als Gymnasiallehrer aus Prien, führt uns durch…

Mit Optimismus ins neue Jahr.

Wie jedes Jahr zogen sich die Grünen in Bad Endorf dieses Wochenende zu einer zweitägigen Klausur zurück. In arbeitsreichen Stunden wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und die kommenden Europa- und Kommunalwahlen geplant.

Der Marktgemeinderat geht wandern.

Auf der Sitzung am 21.1. diskutierte der Marktgemeinderat aufgrund eines Fraktionsübergreifenden Antrages (den auch die Grünen mittrugen) Möglichkeiten, den Weg zur Mittelschule (und eventuellem zukünftigen Schulzentrum) sicherer zu gestalten. Das Gremium einigte sich auf eine kurzfristige Begehung der Schulwege, um neuralgische Stellen und Verbesserungsmöglichkeiten zu beraten. Die Marktgemeinderäte sollen dabei von Verkehrsfachleuten wie zum Beispiel…

Marktgemeinderat sagt Nein zu verlängerten Einschreibefristen.

Gestern abend (22.1.19) wurde im Marktgemeinderat Bad Endorf über unseren grünen Antrag auf erweiterte Öffnungszeiten für die Einschreibung für’s Volksbegehren „Rettet die Bienen“ entschieden. Ziel unseres Antrages war, insbesondere Pendlern mehr als die minimal geforderten Öffnungszeiten zu bieten. Bad Endorf wäre damit dem Beispiel vieler Kommunen gefolgt. Mit 6 zu 15 wurde unser Antrag ablehnt.…

Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!“

Am 31. Januar 2019 beginnt die 14-tägige Eintragungszeit für das Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!“ Ziel ist es, in Bayern das wirksamste Naturschutzgesetz Deutschlands zu erreichen. Ein Biotopnetzverbund soll die „Verinselung“ von einzelnen geschützten Gebieten beenden. Das Ausbringen von Pestiziden soll eingedämmt werden, um nicht nur den Bienen, Schmetterlingen und Vögeln, sondern dem gesamten Artenreichtum…